Das Konzept der Wunderklänge-KurseTanzende Kinder

In meiner musikalischen Früherziehung werden die Kinder nach dem Konzept des Musikgartens in kleinen Gruppen (max. 10 Kinder) unterrichtet. Es gibt die Wunderbabys (4- bis 18 Monate alte Kinder mit ihren Eltern), die Wunderküken (1 ½- bis 3-jährige Kinder mit ihren Eltern) und die Wunderkids (3- bis 4 ½-jährige Kinder mit ihren Eltern). Im Zentrum der wöchentlich stattfindenden Wunderklänge-Kurse steht die Begeisterung und der Spaß an der Musik. Die Kinder erlernen spielerisch elementare musikalische Grundlagen, eine Verbesserung ihrer Lernfähigkeit, sowie wesentliche Fähigkeiten in verschiedensten Bereichen (z.B. Sprache, Bewegung, Mathematik, ...).

Unterrichtsziele der musikalischen Früherziehung

  • Wahrnehmungsverbesserung von Musik durch: Erkennen von Melodien und harmonischen Verläufen, musikalische Interpretationen und Ausdrucksmöglichkeiten, Schulung des Gehörs, Rhythmusunterricht
    Kinder mit Rasseln

  • Breite Entwicklung durch unterschiedliche Sinneserfahrungen (hören, fühlen, tasten, …)

  • Förderung der Raum- und Zeitorientierung durch verschiedene Bewegungsübungen

  • Lernen durch Wiederholungen

  • Förderung der Entdeckungsfreude

Unterrichtsinhalte der musikalischen Früherziehung

Mädchen mit KlanghölzernBewegungsspiele, Kreisspiele, Echospiele, Singspiele, Tänze, Kniereiterspiele, Umgang mit Instrumenten, rhythmische Begleitung mit Klanghölzern, Glöckchen, Rasseln, Klangbausteinen u.v.m. .
Themenbezogener Musikunterricht, z.B. Tierwelt, Jahreszeiten.
Zusätzlich gibt es Anregungen für das spielerische Musizieren zu Hause. 

Kreisspiel